Einsatzmöglichkeiten für unsere Rettungsschwimmer

Neben der Anfängerschwimmausbildung ist auch die Rettungsschwimmausbildung Bestandteil unserer Arbeit. Neben dem zentralen Wasserrettungsdienst der DLRG an der Küste, an dem einige unserer Rettungschwimmer öfter teilnehmen, bieten sich auch örtliche Gelegenheiten zum Einsatz: Aufsicht in der Schwimmhalle Gerderath, Wasserrettungsdienst am Effelder Waldsee und Teilnahme an Einsätzen des DLRG-Bezirks Kreis Heinsberg.

Für genauere Informationen bitte an die Einsatzleitung wenden, unter einsatz@gerderath.dlrg.de

Aufsicht in der Schwimmhalle Gerderath

An allen Sonntagen und in den Schulferien unter der Woche übernimmt die DLRG Gerderath den städtischen Schwimmbadbetrieb. Somit wird ein wichtiger Beitrag dazu geleistet, die Kräfte der Stadt Erkelenz zu entlasten und die Schwimmhalle in Gerderath zu erhalten.

Alle Mitglieder der DLRG Gerderath haben die Möglichkeit, sich am Führen der Aufsicht zu beteiligen, sofern sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

•  Rettungsschwimmabzeichen der DLRG Silber, nicht älter als zwei Jahre

•  Absolvierte Erste-Hilfe-Ausbildung oder Erste-Hilfe-Training, nicht älter als zwei Jahre

•  Mindestalter 18 Jahre.

Wasserrettungsdienst am Effelder Waldsee

Unsere Ortsgruppe besitzt nicht genügend Rettungsschwimmer, um eine eigene Wachmannschaft für ein komplettes Wochenende Wasserrettungsdienst am Effelder Waldsee zusammenzustellen. Deshalb bietet uns glücklicherweise die Ortsgruppe Übach-Palenberg die Möglichkeit zur Zusammenarbeit. An den Wochenenden, an denen die Ortsgruppe Übach-Palenberg Wachdienst am Effelder Waldsee macht, haben unsere Rettungschwimmer somit die Möglichkeit, den Wasserrettungsdienst am Effelder Waldsee ebenfalls zu unterstützen. Hier haben auch Personen, die noch nicht 16 Jahre alt sind und noch kein DRSA Silber besitzen, die Möglichkeit, als Praktikanten in den Wasserrettungsdienst hineinzuschnuppern

Einsätze des Bezirks Heinsberg

Die DLRG Bezirk Kreis Heinsberg e.V. (die übergeordnete Gliederung aller Ortsgruppen im Kreis Heinsberg), führt regelmäßig Wasserrettungsdienst bei besonderen Veranstaltungen durch (beispielsweise Absicherung von Segelregatten). Alle Rettungsschwimmer der Ortsgruppe, die mind. 16 Jahre alt sind und ein DRSA Silber, nicht älter als zwei Jahre besitzen, können sich an diesen Einsätzen beteiligen.